Sonderausstellungen im NATUREUM

Im NATUREUM Darßer Ort werden regelmäßig Sonderausstellungen gezeigt, wie z. B. Fotoausstellungen oder andere Expositionen, die jedoch immer einen meereskundlichen oder naturwissenschaftlichen Bezug haben.

Wenn Sie eine spannende Sonderausstellung kennen oder selbst gerne in unserem Haus ausstellen möchten, dann kontakterien Sie bitte unseren Ausstellungskoordinatior Dr. Thomas Förster.

Der Buchautor und Naturfotograf Jürgen Reich ist ehrenamtlich als Naturschutzwart für das Nationalparkamt Vorpommern tätig und betreut dort Seevogelschutzgebiete. In Zusammenarbeit mit dem Nationalparkamt hat er seit 2008 für fünf Buchprojekte fotografiert und reiches Bildmaterial aus Deutschlands abwechslungsreichstem Nationalpark zusammengetragen. Durch Sachkenntnis, Beobachtungsgabe und einen hohen fotografischen Anspruch dokumentierte er seltene Situationen und schuf Bilder von hohem ästhetischem Wert.

Die Ausstellung "Wildnis Darß" zeigt in 20 großformatigen Fototafeln einzigartige Momentaufnahmen aus dem Darßwald und vom Darßer Ort. Sie nehmen den Betrachter mit auf eine Reise durch diesen besonderen Naturraum und seine Tierwelt, und machen sie in ihrer ganzen wilden und ursprünglichen Schönheit erlebbar. 

Jürgen Reich wurde 1956 in Vorpommern geboren und ist in Wildberg bei Neubrandenburg aufgewachsen. Bereits in der Schulzeit begann die Leidenschaft für Naturfotografie. Nach der Lehre zum Zootierpfleger im Zoologischen Garten Rostock arbeitete er dort als Vogelpfleger und war von 1980 - 1990 Revierleiter.

Mit dem Aufbau einer eigenen Töpferei in Bartenshagen bei Rostock begann ab 1990 die Selbständigkeit. Neben der gemeinsamen Arbeit mit seiner Frau in der Keramikwerkstatt entstanden seit 2004 insgesamt 10 Bücher mit fotografischem Schwerpunkt zu unterschiedlichen naturkundlichen Themen, die im Hinstorff Verlag Rostock und im Tecklenborg Verlag Steinfurt erschienen. Die Nationalparke Jasmund und Vorpommersche Boddenlandschaft bilden einen Schwerpunkt seiner fotografischen Tätigkeit.

Motive mit einer spezifischen und eindrucksvollen Schönheit überraschen den Betrachter. Jeweils neun großformatige Fotos aus den Weiten dieser hunderte Kilometer langen Küsten und ihrer Inseln werden einander gegenübergestellt.

Manche Bilder ergänzen sich, viele verstärken die wechselseitige Aussage: Watt - Strand, Felsen - Wasser, Sand - Schlick, Seehund - Basstölpel u. a. Mit Stereotypen über beide Meere räumt der Autor auf und fotografierte dazu an unbekannten, aber auch an bekannten Orten, wie Rügen, Helgoland, Usedom, Sylt, etc.

Die Sonderausstellung ist während der regulären Öffnungszeiten des NATUREUMs zu sehen. Der Weg zum Museum führt durch den ursprünglichen, autofreien Darßwald und kann zu Fuß, per Rad oder mit der Pferdekutsche erkundet werden.